Herzlich Willkommen beim Bokkenschreiner!

Lernen Sie meine Auswahl an handgefertigten Übungswaffen und Waffenständern kennen!

Übungswaffen

Derzeit biete ich im Bereich der Übungswaffen, JO/BO, Bokken und Tanto an. Die Waffen der jeweiligen Schwertschulen entsprechen in ihrem Aufbau dem Original. Alle anderen Waffen besitzen einen besonderen und selbst entworfenen Aufbau. Durch die Fertigung von Hand (manche Arbeitsschritte werden von handgeführten Fräsmaschinen gemacht), hat jede Holzwaffe zusätzlich ihren eigenen und ganz speziellen Charakter. Um die Waffen perfekt auf Ihre Körpergröße abzustimmen, können die Klingen- und Grifflängen individuell angepasst werden.

Waffenständer

Die Waffenständer dienen nicht nur zur Lagerung der Waffen, sondern sollen in ihrem Ausdruck auch der Idee eines Shinto-Schreins nahe kommen. In der Gestaltung ist jede Länge, Breite, Tiefe und Höhe nach dem Goldenen Schnitt berechnet. Dieser harmonische Fluss der verschiedenen geometrischen Formen, spiegelt die Grundhaltung der Kampfkunst wieder. Durch das Auflegen der Waffen entfaltet sich die Präsenz, mit der jeder Waffenkünstler im Dojo und Alltag konfrontiert wird.

Weitere Qualitätsmerkmale

- Die ausgewogene Gewichtsverteilung sorgt für leichte und präzise Schnittführung. Das heißt, der Schwerpunkt bei meinen Bokken liegt 4-6cm näher am Griff als bei den handelsüblichen.
- Aufgrund der fachgerechten Holzverarbeitung bleiben die Waffen in ihrer Form
-Die Produkte werden zu 100% in Deutschland hergestellt.
- Bei den Maschinenarbeiten wird Ökostrom verwendet.
- Für eine nachhaltige und ökologische Herstellung werden nur europäische Hölzer verwendet. Im Moment stellen die heimische Hainbuche (Weißbuche) und das Olivenholz eine gute Alternative zu Tropenhölzern und der japanischen Weißeiche dar. Darüber hinaus eignen sich beide sehr gut für harten Übungskontakt.
- Das die Waffen aus Hainbuche zwischen 50 und 100 g leichter sind hat für die Schnittübung folgenden Vorteil: beim schneiden gibt es eine Reihe von Techniken die sauber ausgeführt werden müssen um einen präzisen Schnitt zu erhalten. Das heißt, um so leichter das Bokken ist um so präziser muss ich die Schnittbewegungen machen um eine saubere Schnittführung zu herhalten. Deshalb sind Waffen aus Hainbuche (Weißbuche) für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen gut geeignet
- Waffen aus Olivenholz stelle ich erst seit kurzem her. Sie werden in Kürze Bilder und eine Produktbeschreibung auf meiner Homepage finden.
- Für die Oberflächenbehandlung werden nur ökologische Öle verwendet.

Handhabung der Holzwaffen

-Massivholz ist ein organisch lebendiger Werkstoff und hat durch diese Eigenschaften Vorteile bei der Statik und mechanischen Belastungen. Das beste Beispiel ist ein Sturm. Jeder hat mal Bäume gesehen wie sie sich vom Wind hin und her biegen lassen. Ist der Sturm doch zu kräftig und ein Baum wird aus seiner Wurzel gerissen und fällt auf einen anderen Baum, kann es sein, das einer oder beide brechen, wenn der punktuelle Wiederstand und die Hebelwirkung beim Zusammentreffen zu groß ist.
-Durch das Zusammentreffen zweier Schwerter passiert ungefähr dasselbe. Ist der punktuelle Wiederstand an einer Stelle ständig zu groß wird das Bokken an dieser Stelle irgendwann mal brechen.
-Deshalb empfehle ich ihnen so gut es geht, bei Partnerübungen nicht mit dem Bokken "Holz zu hacken", sondern aus dem Ki, mit der, aus der Schwertschule gelernten Schneidtechnik zu schneiden. Bei der Aufnahme des angreifenden Schwertes (Ukenagashi) nicht zu stark zu blocken (außer bei Blocktechniken natürlich). Zeitgleich die "Sturm Kraft/-Geschwindigkeit" dem eigenen technischen Können anzupassen.
-Bei diesen Empfehlungen kann trotzdem ein harter Übungskontakt entstehen und kein abschwächen der Schwertkunst. Denn auch Bäume überleben manchen oder mehrere starke Stürme, wenn sie diesen gut aufnehmen können.
-Darüber hinaus empfiehlt es sich nicht, mit Holzschwerter gegen Hartgummischwerter zu "kämpfen", da diese in Ihrer Materialeigenschaft härter und nicht so flexibel sind wie Holzwaffen (Holzwaffen unterliegen den Hartgummischwertern).
-Da mein Holz fachgerecht Verarbeitet wird, ist es bruchsicherer und hat dennoch seine Grenzen.
-Wenn sie die Empfehlungen beherzigen, werden sie lange Zeit, Freude an meinen Holzwaffen haben (vielleicht sogar bis zur Kampfkunstrente).

Preisgestaltung

-Es wird immer wieder gefragt warum meine Waffen teurer sind wie die, die in Deutschland im Internet angeboten werden. Das liegt daran das die Waffen, in Deutschland, nachhaltig und mit höchstem Qualitätsanspruch hergestellt werden (näheres in der Kategorie Verarbeitung). Waffen in derselben Qualität aus Japan, liegen im gleichen Preissegment.
- Wenn ich die Frage nach dem Preis kurz, knapp, humorvoll und zynisch beantworten darf, wie ich ein Produkt kalkulieren muss, das meine Firma in Deutschland weiter/-überleben kann und ich keine langen Kalkulations-Romane darüber schreiben möchte, dann bitte nur weiterlesen wer viel Humor besitzt und mit der Wahrheit klar kommt.
-Wer bereit ist, für mich, für 3,50 € in der Stunde, unter dem gesetzlichen Mindestlohn zu arbeiten, der kann dann ein Bokken in Weißbuche bei mir für 35 € erwerben.